Oslo

Der letzte Stopp unserer Reise in Norwegen war Norwegens größte Stadt. Im Vergleich zu deutschen Großstädten geht es hier aber doch sehr gemächlich zu. Ein schönes Städtchen mit einem schicken Schloss. Pünktlich zum Wachwechsel standen wir dort, doch der ließ auf sich warten – wie wir nach einiger wir verstanden lag das daran, dass König Harald einen Ausflug plante und deshalb die Wache sich bereit machte, Parade zu stehen. Bis zum eigentlichen Wechsel waren wir dann schon beim Picknick in Haralds Vorgarten.

Ansonsten ist Oslo nett, aber nicht übermäßig aufregend: es gibt eine Oper von der aus man die Stadt überblicken kann, Saunen in denen man sich über den Oslofjord schippern lassen kann, eine Mikrobrauerei und viele hübsche Läden in Fußgängerzonen und Einkaufszentren.

Jetzt geht es für uns an den Rückweg nach Deutschland. Gerade sind wir in Friedrichshavn von der Fähre gefahren. Auf der Stena Saga hatten wir einen super Ausblick auf den Fjord beim Abendessen im Restaurant und Marie hat sehr gut geschlafen auf dem schaukelnden Schiff. Wir sind dagegen immer mal wieder aufgewacht wenn eine höhere Welle das Schiff angestoßen hat.

Tschüss Norwegen, bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.